Ich freue mich sehr, dass sie mich besuchen.

Herzlich willkommen in meiner Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Mein Anliegen ist es, Sie persönlich und ganzheitlich in allen Dimensionen wahrzunehmen, der Ursache ihrer Erkrankung auf den Grund zu gehen und eine auf Ihre individuelle Situation abgestimmte Behandlung zu finden. Dabei setze ich mein Wissen und meine Erfahrung aus beiden medizinischen Welten ein, aus der Schulmedizin und aus der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

 

 

Was ist traditionelle Chinesische Medizin?

Ist es nicht eine schöne Vorstellung, dass unsere Gesundheit im Wesentlichen durch das Fließen einer kraftvollen Lebensenergie bestimmt wird? Diese Vorstellung liegt der seit vielen Jahrhunderten praktizierten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zugrunde. In der TCM nennt man diese Lebensenergie Qi. Ob es uns gutgeht oder nicht, wird dadurch bestimmt, wie frei und ungehindert diese Energie in definierten Bahnen, den sogenannten Leitbahnen oder Meridianen, durch unseren Körper strömen kann. Fließt das Qi harmonisch, ist der Mensch gesund. Krankheiten und Schmerz dagegen sind Ausdruck von Disharmonien im Qi-Fluss. Seit mehr als 2000 Jahren hilft die Traditionelle Chinesische Medizin Menschen dabei, gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden.

 

 

 

 

Ich nehme mir Zeit für Sie.

Bei mir stehen Sie im Mittelpunkt. Deshalb beginne ich jede Behandlung mit einem ausführlichen Anamnesegespräch. So kann ich die Gesamtheit Ihrer Krankheitssymptome sowie Ihre seelische Befindlichkeit und Lebenssituation in einen größeren Zusammenhang stellen. Das entspricht genau der Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin, die sich durch ein individuelles Verständnis des Patienten und seiner Krankheit auszeichnet.

 

An Untersuchungsmethoden kommen die Zungen- und Pulsdiagnostik zum Einsatz. Bei der Zungendiagnostik wird unter anderem die Größe, Beschaffenheit, Farbe, Oberfläche und Beweglichkeit der Zunge untersucht. Bereits das Vorhandensein eines Belags oder Zahneindrücke an den Zungenrändern können Hinweise auf Erkrankungen geben.

 

In der Pulsdiagnostik wird Ihr Puls gefühlt, fast so wie Sie es aus der Schulmedizin kennen. Mit all diesen Erkenntnissen kann ich Ihre individuelle Diagnose gemäß der TCM stellen. Im zweiten Schritt besprechen wir gemeinsam die möglichen Therapieformen, die die TCM für Sie bietet.

 

Therapien

 

 

 

Die Einsatzbereiche der TCM.

Die Traditionelle Chinesische Medizin kann bei einer Vielzahl von Beschwerdebildern und Erkrankungen aus nahezu jedem medizinischen Fachgebiet eingesetzt werden.

 

Allergien: z.B. allergische Erkrankungen der Atemwege: Heuschnupfen, allergisches Asthma, Nahrungsmittelallergien, allergische Hautreaktionen

 

Atemwegserkrankungen: z.B. akute grippale Infekte, akute/chronische Bronchitis, Nasennebenhöhlenerkrankungen, Mandelentzündung, häufige Erkältungen/schwache Abwehr, Asthma

 

Augenerkrankungen: z.B. Bindehautentzündung, Trockenes Auge, herabhängendes Augenlid, Lidrandentzündung

 

Erkrankungen des Bewegungsapparates: z.B. Rückenschmerzen, Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfall, Arthrose, rheumatische Erkrankungen, Entzündungen von Sehnen, Muskeln und Gelenken, Karpaltunnelsyndrom, Tennisellenbogen, Schulter-Arm-Syndrom

 

Gesunderhaltung und Prävention

 

Gynäkologische Beschwerden und Erkrankungen: z.B. Menstruationsbeschwerden, unregelmäßiger Zyklus, prämenstruelles Syndrom, Zysten, Endometriose, Kinderwunsch, Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung, Wechseljahresbeschwerden/Klimakterium

 

Hauterkrankungen: z.B. Akne, Neurodermitis, Ekzeme, Schuppenflechte, Gürtelrose, Narbenschmerzen

 

Herz-Kreislauferkrankungen: z.B. Bluthochdruck, Herzangst, Herzklopfen

 

Begleittherapie bei Krebserkrankungen

 

Neurologische Erkrankungen: z.B. Schwindel, Migräne, Nachbehandlung bei Schlaganfall, Empfindungsstörungen, Polyneuropathie, Facialisparese, Trigeminusneuralgie

 

Nieren- und Blasenerkrankungen: z.B. Reizblase, akute und chronische Blasenentzündung, Inkontinenz, Bettnässen, Harnleiter- und Nierensteine

 

Schmerzen: z.B. chronische Schmerzen, akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparates, Kopfschmerzen/Migräne, Schmerzen des Kiefergelenks, Fibromyalgie

 

Stoffwechselerkrankungen /Hormone: z.B. Übergewicht, Schilddrüsenerkrankungen

 

Störungen des Vegetativums: z.B. Schlafstörungen, Erschöpfungssyndrome/ Abgeschlagenheit/Müdigkeit, nervöse Unruhezustände, subjektive Herzbeschwerden ohne Befund, Reizmagen, Reizdarm.

 

Suchtbehandlung: z.B. Nikotinentwöhnung, Unterstützung bei der Gewichtsreduktion

 

Urologische und andrologische Erkrankungen: z.B. Prostatabeschwerden, Kinderwunsch, Impotenz

 

Erkrankungen des Verdauungstraktes: z.B. Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit), Reizmagen, Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung, Magengeschwür, Reizmagen, Reizdarm, chronische Entzündungen des Darms (Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)

 

Zahnmedizin: z.B. Zähneknirschen, Schmerzen des Kiefergelenks, Zahnfleischentzündungen

 

 

 

KRANKHEITEN VERMEIDEN IST EIN GROSSES ANLIEGEN der TCM.

In einem klassischen Text der Chinesischen Medizin ist zu lesen: „Eine Krankheit zu behandeln, die bereits ausgebrochen ist, wäre wie einen Brunnen zu graben, wenn man durstig ist, oder zu beginnen, Waffen zu schmieden, wenn der Krieg bereits ausgebrochen ist.“ Diese Jahrhunderte alte Aussage zeigt den Stellenwert, den die Prävention von Krankheiten in der TCM hat. Wenn Sie mehr über die Erhaltung Ihrer Gesundheit erfahren wollen, besuchen Sie mich und wir besprechen die Möglichkeiten.

 

 

 

WORAUF BERUHT DAS THERAPEUTISCHE KONZEPT der TCM.

Das Ziel der TCM ist es, aus dem Gleichgewicht geratene Zustände wieder in Balance zu bringen und einen ungestörten Energiefluss des Qi zu erreichen, um so Ihre Beschwerden zu beheben oder zu bessern. Dabei kommen eine oder mehrere der fünf Therapiesäulen der TCM zum Tragen.

 

  1. Die Akupunktur
  2. Die Chinesische Arzneimitteltherapie
  3. Die Chinesische Diätetik
  4. Tuina (chinesische Massagetechnik und manuelle Therapie)*
  5. Qigong (Bewegungs- und Atemübungen mit meditativem Charakter)*

 

*Diese Therapien biete ich nicht an. Ich empfehle Ihnen aber sehr gerne entsprechende Spezialisten.

 

 

 

 

DIE AKUPUNKTUR.

Aus chinesischer Sicht fließt die Lebensenergie Qi auf Energiebahnen, den sog. Leitbahnen oder Meridianen durch den Körper. Diese Leitbahnen befinden sich unter der Haut, im Gewebe. Auf ihnen liegen an anatomisch definierten Orten mehr als 360 klassische Akupunkturpunkte.

 

Das Ziel aller therapeutischen Maßnahmen in der Chinesischen Medizin, also auch der Akupunktur, ist es, gestörte Energien zu normalisieren: Die auf den Leitbahnen liegenden Akupunkturpunkte werden mittels feinster, steriler Nadeln angeregt, der aus dem Takt geratene Energiestrom wird reguliert. Jeder dieser Punkte steht in Verbindung mit einem bestimmten Körperareal oder einem Organ und hat eine genau definierte Heilwirkung. Das erkrankte Areal oder Organ wird also nicht, wie in der westlichen Medizin, direkt behandelt, sondern indirekt über die Akupunkturpunkte beeinflusst. Dadurch sollen krankheitsauslösende Faktoren ausgeleitet, die Konstitution gestützt sowie die Energieflüsse harmonisiert werden. Blockaden sollen beseitigt und Störungen gezielt gelindert oder gelöst werden.

 

Dass die Akupunktur-Behandlung Wirkung zeigt, ist durch klinische Studien zu zahlreichen Indikationen wissenschaftlich belegt. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO erkennt die Wirksamkeit der Akupunktur für die Behandlung bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern an und hat eine Indikationsliste herausgegeben.

 

Wie lange dauert eine Akupunkturbehandlung?

Die tatsächliche Dauer Ihrer Akupunkturbehandlung hängt auch von dem Problem ab, das behandelt werden soll. In der Regel sollten Sie mit einer Liegezeit von jeweils ca. 30 Minuten rechnen.

 

Wie viele Behandlungen brauchen Sie?

Viele Patienten verspüren eine positive Veränderung ihres Gesundheitszustands bereits nach drei bis vier Sitzungen. Abhängig von der Art des Gesundheitsproblems sind unterschiedliche Behandlungsdauern erforderlich.

 

 

 

 

DIE CHINESISCHE ARZNEITHERAPIE.

Die Arzneimitteltherapie hat in der Traditionellen Chinesischen Medizin einen hohen Stellenwert und wird sehr häufig eingesetzt. Die verwendeten Arzneimittel sind überwiegend pflanzlicher, vereinzelt mineralischer und selten tierischer Herkunft.* Es kommen getrocknete Pflanzenanteile wie Blüten, Wurzeln, Stengel, Blätter und Rinden von chinesischen Heilpflanzen zum Einsatz. Die einzelnen Wirkstoffe werden von mir nach bestimmten Prinzipien, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse, zu einer individuellen Rezeptur für Sie zusammengestellt.

 

Ihre TCM-Rezeptur können Sie in einer Apotheke, die auf TCM spezialisiert ist, einlösen. Sie erhalten die Arzneimittel in der ärztlich verordneten Zusammensetzung als Kräutermischung und kochen sie zuhause selbst nach genauer Anweisung in Wasser ab und fertigen so Ihren Tee (auch „Dekokt“ genannt) selbst an oder Sie lassen Ihre Rezeptur direkt in der Apotheke abkochen und erhalten Ihr Dekokt bereits gebrauchsfertig. Alternative Darreichungsformen stellen Granulate, Tropfen oder Pillen dar.

 

Wie sicher sind diese Arzneimittel?

Die Kräuter und Pflanzen werden zum Teil direkt in Deutschland angebaut. Diese - sowie die chinesischen getrockneten Arzneipflanzen, mineralischen Stoffe und gelegentlich tierischen Anteile, die in deutschen Apotheken erhältlich sind - unterliegen einer strengen Prüfung und Kontrolle.

 

*Bestandteile von Tieren, die unter das Artenschutzgesetz fallen, werden in der seriösen TCM selbstverständlich nicht verwendet.

 

 

 

DIE CHINESISCHE DIÄTETIK.

Die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung zur Erhaltung der Gesundheit wurde in China seit frühester Zeit erkannt. Ebenso wurden Nahrungsmittel schon lange therapeutisch bei Erkrankungen eingesetzt, wie dieses Zitat aus einem Werk von Sun Simiao von ca. 650 n. Chr. belegt: „Erst wenn die Ernährungstherapie keine Heilung bringt, sind Arzneimittel einzusetzen“.

 

Auch heute gilt noch: Durch Ernährung können Sie Ihre Genesung und Gesundheit von innen unterstützen. Gern bespreche ich mit Ihnen, welche Nahrungsmittel Ihnen gut tun und welche Sie möglichst meiden sollten.

 

 

 

 

EIN PAAR WORTE ZU MIR: DR. MED. IMOGEN LENHART.

Erstmals in Kontakt mit der Traditionellen Chinesischen Medizin kam ich selbst als Patientin. Begeistert von dem schnellen, überzeugenden Therapieerfolg mit Akupunktur und chinesischen Kräutern begann ich mich mit dieser für mich bis dahin unbekannten Art der Medizin zu beschäftigen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Carl- Hermann Hempen absolvierte ich schließlich den Masterstudiengang TCM an der TU München.

 

www.tcm.sg.tum.de

 

 

 

MEINE BERUFLICHE VITA IN KURZFORM.

Studium der Humanmedizin an der LMU München

Assistenzärztin am Institut für Pathologie der LMU München und an der Klinik für Anästhesiologie der LMU München

Promotion zum Dr. med.

Tätigkeit als Ärztin in einer Praxisgemeinschaft in München.

Freie Mitarbeit im Bereich Development an der Bayerischen Staatsoper.

2013 bis 2016 Masterstudiengang Traditionelle Chinesische Medizin an der TU München unter der Leitung von Prof. Dr. Carl-Hermann Hempen: Master of Science (M.Sc.) in Traditioneller Chinesischer Medizin, TUM (TU München)

2015 Studienaufenthalt in China an der Chengdu University of Traditional Chinese Medicine

Seit 2015 ärztliche Mitarbeit in der interdisziplinären Schmerzambulanz des Klinikums der Universität München, Innenstadt

 

Mitglied in der SMS (Societas Medicinae Sinensis) und der DÄGfA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur)

 

 

 

UNSERE RÄUME SIND DIE RUHE SELBST.

Seit Dezember 2015 praktiziere ich in räumlicher Gemeinschaft mit der Praxis für Gynäkologie & Mammadiagnostik Dr. med. Christoph Bauer und Dr. med. Claudia Perlet im zentral gelegenen Schäfflerhof in München.

Die Räume strahlen eine angenehme Ruhe aus und sind wunderbar hell und licht. Hier, in Laufweite bekannter Münchner Orte wie dem Odeonsplatz, der Residenz und der Bayerischen Staatsoper zu arbeiten, ist ein besonderes Glück.

 

 

 

WER ÜBERNIMMT DIE BEHANDLUNGSKOSTEN?

Die Abrechnung für die ärztliche Behandlung einschließlich der Akupunktur erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Behandlungskosten werden von den privaten Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen in der Regel übernommen. Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung tragen die Kosten selbst. In den meisten Fällen werden auch die Kosten für die Arzneimittelrezepturen von den privaten Krankenversicherungen übernommen.

 

 

 

ICH FREUE MICH AUF IHREN BESUCH.

Bitte rufen Sie mich für eine Terminvereinbarung einfach an oder senden Sie mir eine e-Mail.

 

Dr. med Imogen Lenhart

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

In den Räumen der Praxis für Gynäkologie & Mammadiagnostik

Dr. med. Christoph Bauer und Dr. med. Claudia Perlet

Windenmacherstraße 2, 1. Stock

Schäfflerhof

80333 München

 

Tel. 089 50 80 60 60

praxis@tcm-dr-lenhart.de

 

 

 

GUT ERREICHBAR. GANZ GLEICH WIE SIE UNTERWEGS SIND.

Wenn sie mich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen wollen:

 

U- und S-Bahn, Haltestelle Marienplatz Tram Linie 19,

Haltestelle Theatinerstraße

 

Mit dem Auto:

Tiefgarage vor der Oper, 400 m entfernt Parkgarage am Salvatorplatz, 260 m entfernt

 

 

 

IMPRESSUM.

Dr. med. Imogen Lenhart

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

In den Räumen der Praxis für Gynäkologie & Mammadiagnostik

Dr. med. Christoph Bauer und Dr. med. Claudia Perlet

Windenmacherstraße 2, 1. Stock

Schäfflerhof

80333 München

 

Zuständige Kammer:

Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)

Mühlbaurstraße 16

81677 München

 

Berufsbezeichnung: Ärztin (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

Berufsrechtliche Regelungen: Berufsordnung der Bayerischen Landesärztekammer München

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. med. Imogen Lenhart. (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Wenn ich feststelle oder von einem anderen darauf hingewiesen werde, dass ein konkretes Angebot zu dem ich einen Link bereitgestellt haben, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, werde ich den Verweis auf dieses Angebot aufheben. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Konzeption und Design: freieradikale.de

Datenschutzerklärung

 

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart. Eine Nutzung der Internetseiten der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

 

Die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

 

1. Begriffsbestimmungen

 

Die Datenschutzerklärung der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

 

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

 

a)    personenbezogene Daten

 

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

b)    betroffene Person

 

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

 

c)    Verarbeitung

 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

d)    Einschränkung der Verarbeitung

 

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

e)    Profiling

 

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

f)     Pseudonymisierung

 

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

h)    Auftragsverarbeiter

 

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

i)      Empfänger

 

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

 

j)      Dritter

 

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

k)    Einwilligung

 

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

 

Praxis Dr. med. Imogen Lenhart

Windenmacherstr. 2

80333 München

Deutschland

Tel.: 089 50806060

E-Mail: praxis@tcm-dr-lenhart.de

Website: www.tcm-dr-lenhart.de

 

3. Cookies

 

Die Internetseiten der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

 

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

 

Durch den Einsatz von Cookies kann die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

 

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

 

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

 

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

 

Die Internetseite der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

 

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

 

5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

 

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

 

6. Rechte der betroffenen Person

 

a)    Recht auf Bestätigung

 

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

b)    Recht auf Auskunft

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

 

die Verarbeitungszwecke

die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

 

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

c)    Recht auf Berichtigung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

 

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

 

Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

 

Wurden die personenbezogenen Daten von der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

 

e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

 

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

 

f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart wenden.

 

g)    Recht auf Widerspruch

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Verarbeitet die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

 

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der Praxis Dr. med. Imogen Lenhart oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

 

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Praxis Dr. med. Imogen Lenhart angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

 

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

 

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

 

8. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

 

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

 

9. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

 

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

 

10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

 

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

 

11. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

 

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

 

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Datenschutzbeauftragter tätig ist, in Kooperation mit den Datenschutz Anwälten der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.